e-Kompetenz-Center

e-Kompetenz-Center für:

  • integrierte Elektromobilitätslösungen und Innovationen aus der Praxis für die Praxis- herstellerübergreifend-
  • Personal Transporter (z.B. Ninebot (c)=> Partner (TM)(R) (c) – Video via IEmobility Sonnenuhrendorf
    e-Zapfen 365/7/24  mit Echtzeit Ladepunkt Stellplatzdetektion in Apps, Web, Navi, Verkehrsleit.-/Mgmt.
    Auswahl  Übersicht  Vergleiche Unterstützung Umsetzung
  • e-Lösungsberatung / ziel+ ergebnisorientiert je nach Anforderung und Bedarf
  • PV2Go (c) Solarrebellen aus dem Odenwald  < !! >
  • effizienter Mieterstrom (c)  Prosumer (c) prosumergy.de (c)
    e-Solution Consulting (top down) / Coachings bei der Umsetzung / CSR- konform
    P+R- 20150202SolCount– Stellplatzinformation in Echtzeit (Optionen z.B.  eCharge+multimodal)
  • Link zur m.E. besten  (c) herstellerneutrale Praxisübersicht EV´s von Jana Höffner
  • Für GründerInnen, Unternehmen, Kommunen, Städte, Verkehrs-/Parkraumbetreiber +Unternehmen ….
    Messen mit Schwerpunkt Erneuerbare Energie, MieterStrom, BürgerEigenEnergieNutzung „integriert &transformiert bezahlbar in die Praxis“, 4NormalBürgerIn bezahlbare Elektromobilität => Wirtschaftsförderung (Technikfolgen Ein+/abschätzung, Konzeptprüfung, Machbarkeit-/Umsetzungsbegleitung,  Fördermittelprogrammberatung- Mediation je nach Bundesland, EU-weit)

  • Steckerfertig (c) PV2go

    Steckerfertig (c) PV2go

    Eigenerzeugte Energie „best of“-Lösungen  optimal nutzen & Eigennutzen testen.  (V2G & G2V) = (Referenzen) Kommunizieren an  (Firmenkunden & gewerbliche Mandanten, Kommunen und innovative Privatkunden)  Ziele: Bspw.   „Innovative „Vor Macher Innen/-n in der Praxis bei Energieoptimierung.  Teilautark mit neuartigen und innovativen batterieelektrischen Speichern  die Mehrfachnutzung erlauben. Individuelle Nutzenvorteile optimieren und integrieren  

  •  Option: Beratung, Auswahl zukunftssicher durchgängig Datenschutzkonformes Smart Metering (Eichkonform+ Abrechnungssicher). Schnittstellennutzung z.B. Mbus, KNX – BUS  +  praktizierter Smart home SECURITY

  • Aufbau  und Nutzung von (flexibler) Lade/Schnellladeinfrastruktur +EchtzeitVehicleDetektion für Sofort-Navi, Verkehrssysteme, Real-time-Komfortfunktionen +  intelligente Backends mit Roaming, Authorisierung, RFID und weiteren Medien. Ideal für alle EVs.  (Liste derzeitiger „best of“ verfügbar).
    Weitere Einsatzszenarien und erprobte Lösungskomponenten (herstellerübergreifend)
  • OEM -Komponenten für intelligente OEM Ladepunkte (c) PEM (german)
  • „gelebte“ ELEKTROMOBILITÄT  von A-Z

  • eEc0-Training-e-Fahrschul-Z0E in 69488/69469 zu erproben

    eEc0-Training-e-Fahrschul-Z0E in 69488/69469 zu erproben

    e-PRAXIS Fahrten und Effizienzgewinne , eFahrSpaß .. eFahren
    – Spaß im abgas-/Emissionsfreien Alltag – Leise – Stau-relaxed-ohne Energieverbrauch im Stop & Go. Keine Tankstellenfahrt wenn Ladung z.B.an Heimbasis… mit vorteilhafter Nutzung vom Eigenenergieanteil.

  • iMOBILITY – Beratung. Rasch umsetzbare Lösungen. Umsetzung von hier – für hier – Metropolregion Rhein Neckar Odenwald & Bergstraße.  Kommunikationsanforderungen (sichere M2M) Glas&Breitband für  InnovatorINNen (Bedarf für Geschäftskundenportfolio alle Netzbetreiber, individuelle Projekte für Geschäftskunden. !>>> 1 MultifunktionsKARTE -SIM – für beste Netzerreichbarkeit -Netzübergreifend<<<
  • Weiße Gebiete ohne LTE/Mobilfunkabdeckung können mit schnellem Internet versorgt werden zu fairen Konditionen.  Auch als Security/Backup/ K-Fall-Option.
  • Crowdsourcing für spezielle Projekte und neuartige Finanzierungsmodelle (InfrastrukturBanken Land&Bund&EU)
  • Zielgruppenberatung und Analyse für „zukunftsfähige“ Geschäftsmodelle:
    Nutzwerte erhöhen, Komfortsteigerung  erzielen ,Energieeffizienz rentabel und (teil-) autark realisieren.
    Auszug von  ausgewählten Fragen für ein erfolgreiches Marketing für komfort-/nutzwertorientierte Zielgruppen (Workshops & Training)
    1. Worin unterscheidet sich das eigene Angebot als „besonderes“ gegenüber den Angeboten von Mitbewerber?
    2. Welche Eigenschaften sind für die Umworbenen unbedingt wahrzunehmen?
    3. Welche konkreten Ziele sollen mit der Marketingaktion erreicht werden?
    4. Welche Werte vermittelt das eigene Angebot?
    5. Welcher Nutzen wird  wie vermittelt ?
    6. Wer (Mensch) repräsentiert die vermittelten Werte am authentischsten?
    7. Wo informiert sich die  Zielgruppe?    -Vertrauensstellung-
    8. Welche Informationskanäle eigenen sich zur Erreichung  z.B. der  Generation +50?
    9. Wie ist die Gestaltung und das Aussehen von z.B.  Werbematerialien, damit diese angesprochen, berührt und begeistert werden?

    =>Wir unterstützen Sie in allen Phasen kompetent für Ihr Projekt von A-Z

>>>Spaß Video  zurück in die thermische – fossile Welt ?<<<