Ohne Ladezirkus jederzeit überall flexibel laden (BEV) Geht das?

Ohne Ladezirkus jederzeit überall flexibel laden (BEV) Geht das?

Weihnachten ist um das Neue Jahr 2018 bald da.
Spannung steigt wenn es möglich ist, 230V- 400V – bis 800V mit der Lösung #ALLCHARGE mit einem E-Fahrzeug /BEV zu nutzen. Das hat Continental vor in ihrem E-Antrieb anzubieten. Vorteil: Egal wo es Strom im Bestand gibt – es kann dann immer je nach Anschlußleistung maximal rasch – nachgeladen werden. Damit die Akzeptanz steigt.
Mit #BEVPowerbank kann auch wieder Strom entnommen werden und für die jeweiligen Zwecke (viele neue Anwendungen zur Nutzung)

Gespannt verfolgen wir und testen wenn es möglich ist, den Praxiseinsatz.

Guten Rutsch wünscht  #SmartChargingandParkingSolutions   Ihnen allen

PS: Ladeplatznutzung telematisch detektiert, dynamische Konditionen möglich,   inkludiertem  Ladestrom  ohne LSV  das kann z.B. #automatedparkingpayment   ermöglichen. Free access to the next chargingsspot
(c)  V2G   http://www.itwissen.info/ISO-15118-ISO-15118.html

One thought on “Ohne Ladezirkus jederzeit überall flexibel laden (BEV) Geht das?”

  • ALLCHARGE und #BEVPowerbank ermöglich wenn in der Praxis nutzbar komplett neue Möglichkeiten und Funktionen

    Gruß Smart Charging and Parking Solutions

    (c) …automatisiert das Laden von Elektroautos und macht sie zur rollenden Powerbank

    Viele Autofahrer träumen davon, dass sich E-Mobile und Plug-in-Hybride eines Tages genauso einfach „betanken“ lassen wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Auf der CES 2018 zeigt Continental zwei neue Batterieladesysteme, welche die Stärken von Elektroautos voll ausspielen. So ist das neu vorgestellte automatische kabellose Ladesystem das Nonplusultra in puncto Komfort. Bei dieser induktiven Technologie fällt das Hantieren mit Kabeln weg. Zudem findet das Fahrzeug seine exakte Position über der Sendeeinheit am Boden durch eine neue Mikronavigationslösung von Continental, die in Zukunft – mit der Weiterentwicklung des teilautomatisierten Fahrens – auch ganz ohne Eingriff des Fahrers arbeiten kann. Die zweite Continental-Innovation könnte das kabelgebundene Laden revolutionieren: Das System AllCharge beendet die Suche nach einer passenden Ladesäule, weil es unabhängig von der Ladeleistung, Stromart und Spannungslage mit allen Säulen kompatibel ist. Neben seiner Flexibilität und Leistungsfähigkeit bietet es den weiteren Vorteil, dass es ein Elektrofahrzeug zur rollenden Powerbank macht – ob für Tailgate-Partys, beim Camping oder bei Handwerker-Einsätzen auf Baustellen

    https://www.continental-corporation.com/de/presse/pressemitteilungen/2017-12-14-ces-2018-116428 (c) Quelle